Fahrradtour Kladow & Sacrower See

[fusion_text]An einem der letzten Wochenenden durfte ich in einem kleinen Häuschen direkt an der Havel in Kladow übernachten. Kladow ist der südlichste Zipfel des Berliner Stadtteils Spandau. Und der Name, vom slawischen Wort „kloda“ für Baumstamm hergeleitet, passt perfekt:

Zufahrt zum Gutshaus Neu-Kladow
Zufahrt zum Gutshaus Neu-Kladow

Umringt von hohen Bäumen schlafe ich nach der Radtour vom Prenzlauer Berg und gutem Essen tief und fest. Am frühen Morgen werde ich von Turnübungen eines Eichhörnchens auf dem flachen Dach meiner Unterkunft geweckt.

In der Havel lässt es sich zwar baden, allerdings ist die Qualität des Wassers immer wieder durch Blaualgen getrübt. Ich sehne mich nach einem klaren Gewässer. Also schnalle ich die FINN Handyhalterung an meinen Lenker und tippte Sacrower See in die Navigations App ein.

Per Fahrrad von Kladow nach Sacrow

Wirklich gebraucht hätte ich die Hilfe der BikeCitizens App für diese Tour jedoch nicht. Von der Fähranlegestelle in Kladow, die von der Fähre aus Wannsee angesteuert wird, geht es den gut ausgeschilderten Mauerweg entlang bis zur Grenze Berlin-Brandenburg. Dort weiterhin links halten und auf der Kladower Straße Richtung Sacrow fahren. Der kleine Ort ist ein Teil von Potsdam und gehört damit zu Brandenburg. Dann rechts in den Weinmeisterweg abbiegen und am Seeufer von einer der kleinen Buchten aus ins Wasser steigen. Natürlich kann man auch – wie ich bei diesem Besuch – etwas abenteuerlustiger schon an der Bushaltestelle rechts in den Wald abbiegen, allerdings geht es etwas über Stock & Stein und durch teilweise weichen Sand.

Blick auf den Sacrower See
Blick auf den Sacrower See

Sacrower See

Der Sacrower See ist grundwassergespeist, bis zu 36 Metern tief und gehört zu den saubersten Seen im Berliner Umland. Er ist Teil des umliegenden Naturschutzgebiets. Am frühen Morgen sind nur wenige kleine Fischerboote auf dem See unterwegs. Das bewachsene Ufer erinnert mich an die Seen in Kanada. Und das herrlich klare Wasser lässt teilweise einen mehrere Meter tiefen Blick zu.

Erste Ernte von den Obstbäumen in Kladow
Vom Fahrrad aus geerntet

Auf dem Weg zurück nach Kladow geht es an einer mit Apfel- und Pflaumenbäumen bepflanzten öffentlichen Wiese vorbei, ein Reiher hält Ausschau nach Fischen in der Havel. Kormorane und Schwalben fliegen über dem Wasser. Langsam steigt der Lärmpegel durch Motorboote, die durch das Wasser pflügen.

Rückweg per Fähre & S-Bahn

Diese Fahrradtour ist besonder am frühen Morgen zu empfehlen. Von der S-Bahn Spandau aus beträgt die Strecke etwa 20km. Die erste Fähre von Wannsee legt unter der Woche bereits am frühen Morgen ab. Am Sonntag fährt sie erst ab 9 Uhr. Fahrräder können auf einem Fahrradticket für € 1,80 im Tarifbereich AB mitgenommen werden.

Fahrrad in der S-Bahn Berlin
Mit meiner „Else“ in der S-Bahn

Es wird ein heißer Sommertag und ich entscheide mich heute auch für die gemütliche Rückfahrt per Fähre und S-Bahn bis in den Norden Berlins.

[/fusion_text]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s