Ravenna mit dem Fahrrad entdecken

Wie fahrradfreundlich sind die Städte der Region Emilia Romagna im Norden Italiens?

Im Oktober habe ich innerhalb einer Woche Ravenna, Rimini, Ferrara und Bologna besucht.

Schon auf dem Weg vom Bahnhof zu meiner Unterkunft am Rande der Altstadt Ravennas fallen die breiten Wege auf, die sich Fußgänger und Radfahrer friedlich teilen. Auch in der verkehrsberuhigten Innenstadt wird in der Fußgängerzone Rad gefahren. Das Tempo ist gemächlich. Die meisten Sättel sind sehr niedrig eingestellt. So kann man bei einem Stopp für eine Unterhaltung gemütlich auf dem Fahrrad sitzen zu bleiben. Oder bei Regen einhändig fahren, denn mit der anderen Hand wird der Schirm gehalten.

Gratis Fahrräder für Touristen in Ravenna

In der Touristeninformation erhalte ich einen der Schlüssel für die kostenlosen Fahrräder, die Touristen von der Stadt zur Verfügung gestellt werden. Damit schließe ich eines der gelben Räder frei. Der Schlüssel bleibt im Schloss. Ein weiterer steckt am Fahrrad, um es mit einem einfachen Kabelschloss sichern zu können. Die roten Fahrräder gehören zum Bike Share System Centro in Bici für die Einwohner Ravennas.

Wegen des Nieselregens entscheide ich mich nach ein paar Kilometern in Richtung Meer doch lieber dafür, die Stadt und ihre vielen Kirchen und Mosaiken zu erkunden. Für eine weite Tour sind die Räder recht schwer. Aber für die große Runde durch Ravenna, über teilweise hoppeliges Pflaster, auf den Radwegen und Straßen, ist ein Fahrrad sehr zu empfehlen. In den Parks ist das Radfahren laut der Beschilderung nicht erlaubt.

Es ist ein Wochenende, deshalb hake ich den Cappuccino in einem kleinen Café als Teil der laufenden Coffeeneuring Challenge ab. Details dazu weiter unten.

Fazit: Auf jeden Fall bei einem Besuch in Ravenna ein Fahrrad leihen!

Für längere Strecken, wie in das Naturschutzgebiet bei Comacchio über einen Radweg am Meer und rund um die Lagune, ist ein leichteres Fahrrad als die gelben Räder der Stadt zu empfehlen.

Adressen & meine Tipps für Besichtigungen in Ravenna

Touristeninformation
Ufficio Informazione
Piazza Caduti per la Libertà
c/o Palazzo della Provincia

Unterkunft
B&B Capannetti
Claudia Papi
Vicolo Capannetti 19
Liebevoll renoviertes Gebäude, versteckt in einer Gasse gelegen, mit schön dekorierten Räumen und grünem Innenhof. Claudia gibt auch Kurse in der Mosaikkunst.

Essen
Forno Grassi, via Ricci 33 – süßes & herzhaftes Gebäck in einem kleinen Eckladen
Pizzeria Manzini, via Mazzini 86 – simpel eingerichtet, köstliche Torta Rustica

Café
Rokka Bar, via Rocca Brancaleone – im Park der Festung

Museen & Kirchen
Domus dei Tappeti die Pietra, via Barbiani – unterirdischer Raum mit Mosaiken aus dem 6. Jhd
Museo TAMO, via Rondinelli, n.2 – modern gestaltetes Mosaikmuseum in einem ehemaligen Kirchenraum
Basilica di San Apollinare Nuovo – Wandmosaik Zug der Jungfrauen & mehr
San Francesco – Mosaiken (und Goldfische) unterhalb des Wasserspiegels im Chorgewölbe

Lieblingsorte
Cripta Rasponi & Giardini Pensili im Palazzo della Provincia – Blick von der Veranda auf San Francesco & die Piazza
Alter Schlachthof an via R. Serra
Park der Festung Rocca Brancaleone
Werkstatt des Instrumentenbauers in der via Santa Agata

And here’s the necessary info for qualifying this ride for Coffeeneuring:

Ravenna CoffeeneuringBar Tabaccheria Cerchio
via Cerchio, 56
48121 Ravenna
Italy

Went on October 10, 2015
Drink: Cappuccino
Bike friendliness: 5/10 (no bike parking)
Total mileage: 20km = 12.4 miles

Advertisements

3 Kommentare zu „Ravenna mit dem Fahrrad entdecken“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s